butoonlink Kontakt

Lösungs- und Ressourcenorientiertes Online  Coaching

Autogenes Training   

Progressive Muskelentspannung 

Kombinierte  Tiefenentspannung 

                          Achtsamkeitstraining

Bild Lebensfreude Freiheit Aufatmen

Stressressistenz für Frauen

"Ich habe keine Angst vor Stürmen. Ich lerne wie ich mein Schiff steuern muss."

Zitat: Louisa May Alcott, Schriftstellerin

Buttonlink Stresstest

Machen Sie den Stresstest - Finden Sie Ihren Stresslevel heraus

Stress beginnt im Kopf

Buttonlink e-coaching

Stress ist nicht unbedingt schlecht. Denn Stress entsteht als Reaktion auf eine Situation die uns herausfordert. Wenn wir positiv damit umgehen können, uns zutrauen die Herausforderung zu meistern, so regt diese Herausforderung unser persönliches Wachstum an.

Können Sie sich noch daran erinnern wie das war, als Sie Fahrrad fahren gelernt haben, ohne Stützräder ? Wahrscheinlich hat Sie  das im ersten Moment ganz schön gestresst. Bei mir war es jedenfalls so. Und ich musste auch ein paar Anläufe nehmen, aber ich wollte es unbedingt können. Und als ich es dann geschafft hatte, freute ich mich sehr und war stolz auf mich. Wahrscheinlich ist es Ihnen ähnlich gegangen. Oder Sie erinnern sich an eine andere schwierige Situation in der Sie etwas Ähnliches erlebt haben und kennen das gute Gefühl eine Herausforderung gemeistert zu haben.

Positiver Stress- Eustress befähigt zur Lösung und Bewältigung schwieriger Aufgaben, lässt uns über uns selbst hinauswachsen, erweitert unsere Fähigkeiten und unser Wissen.

Der entscheidende Unterschied ob sich Stress als positiv oder negativ auf uns auswirkt hängt von drei Faktoren ab. Erstens ob der Stress vorübergehend ist und ob wir uns zutrauen ihn erfolgreich zu bewältigen. Negativer Stress- Distress ist dauerhaft anhaltender Stress, der trotz grossem Einsatz nicht bewältigt werden kann, und der  somit das Gefühl der Auswegslosigkeit gibt. Diese Art von Stress kann krank machen.

Der zweite Faktor ist unsere Innere Einstellung, unsere Gedanken zu der stressenden Situation und ob wir uns zutrauen diese zu bewältigen oder nicht. Auch die Forschung befasst sich mit den Zusammenhängen von Stress auf die Gesundheit, so die Psychoneuroendrokrinologie und die Psychoneuroimmunologie.

Als Drittes kommt es natürlich darauf an wie gut Sie für Ausgleich sorgen können. Denn selbst EU-Stress kann sich negativ auswirken, wenn derwir nicht ausreichend entspannen können. Wenn Sie in der Lage sind wieder aufzutanken ertragen Sie selbstverständlich mehr potentiell stressige Situationen, als wenn Ihre Batterien bereits beinahe leer sind.  

Entspannungsverfahren wie Autogenes Training, PRM, Tiefenentspannung, Achtsamkeitstraining, Phantasiereisen helfen einfach und wirksam dabei schnell und nachhaltig in die Entspannung zu kommen.

 

Was Frauen am meisten stresst

Natürlich betrifft Stress sowohl Männer und Frauen. Was unterschiedlich ist sind die Faktoren welche Stress auslösen, oder in wie hohem Mass etwas jemanden stresst, wie in Studien ermittelt wurde.  Es fällt auf dass Frauen dazu neigen aus Selbstkritik, hoher Anspruchshaltung heraus negative Gedanken über sich selbst zu entwickeln und so sich selbst zusätzlich zu stressen. Ausserdem fällt es in der Regel Frauen schwieriger "Nein" zu sagen als Männern. Auch der Spagat zwischen Beruf und Familie ist für Frauen ein Feld, wo sie oft immer noch mit viel Vorurteilen und Rabenmüttervorwürfen  konfrontiert werden.  Umso mehr strengt Frau sich dann an es allen recht zu machen, überall ihr Bestes zu geben und gibt 200%. Diese frauenspezifischen Faktoren werden im herkömlichen Stressmanagement meist viel zu wenig oder gar nicht mit einbezogen. Deshalb habe ich mich auf Stressmanagement für Frauen spezialisiert. Aus meiner Erfahrung kann ich zudem sagen dass die häufigsten frauenspezifischen Stressfaktoren folgende sind:

  • sehr hohe Anforderungen an sich selbst stellen
  • sich mit anderen vergleichen
  • schlecht "Nein" sagen können
  • an sich selbst zweifeln
  • sich übermässig Sorgen um Andere machen
  • sich Sorgen darüber zu machen was die Anderen über sie denken
  • sich übers Wochenende nicht genügend erholen können, da die Hausarbeit erledigt werden muss
  • Mehrfachbelastung durch Beruf und Familie
  • Angst vor Arbeitsplatzverlust

Gerade die Angst vor dem Verlust des Arbeitsplatzes macht vielen zu schaffen. Frauen und Männern. Dazu kommt noch der Zeitdruck, die stetige Erreichbarkeit, Mails, soziale Medien. Auch die Verunsicherung ob der eigene Beruf durch die Umstellung auf die Digitalisierung in naher Zukunft überhaupt noch existieren wird ist belastend. Jedenfalls sind wir dauernd gefordert, stetige Weiterbildung ist selbstverständlich. Kommt dann noch mangelnde Wertschätzung dazu, so besteht die Gefahr dass Sie unter dem Stress zu leiden haben.  Frauen neigen auch dazu sich mit Anderen zu vergleichen, oft nicht zum eigenen Vorteil, denn Frauen sehen meistens mehr Ihre Schwächen als Ihre Stärken. Wenn sie sich mit anderen vergleichen, so suchen sie sich meist solche aus gegen die sie vermeintlich schlechte Karten haben. Dadurch setzen sich Frauen welche sehr hohe Anforderungen an sich selbst stellen, und Frauen welche schlecht "Nein" sagen können noch mehr unter Druck. So besteht die Gefahr dass Sie sich zu sehr auspowern. Wenn Sie sich darin wieder erkennen, könnte Sie dies interessieren

Stress managen

Buttonlink Stressmanagement

Die drei Säulen des Stressmanagements basieren auf Reduktion der Stressoren, dem Umgang mit Stressoren und Erholungsfähigkeit.

Dies betrifft im Beruf vor allem die Gebiete effizienter Organisation, Zeitmanagement, Prioritäten setzen, aber auch ausreichender Erholung und die inneren Faktoren, - Gedankenmanagement, Selbstmanagement. Dies ist auch bei meiner Methode die Grundlage. Einfach zusätzlich an die Situation der Frauen angepasst. mehr dazu

Autogenes Training Achtsamkeitstraining         Progressive Muskelrelaxion PRM     Kombinierte Tiefenentspannung

Buttonlink Entspannungsmethoden

Erholung und Entspannung sind bei all den Anforderungen des Alltags also dringend angesagt wenn wir unsere Gelassenheit und unsere Gesundheit bewahren wollen. Glücklicherweise gibt es einfache, schnell zu erlernende Entspannungstechniken, welche Sie nach etwas Übungszeit überall und sofort anwenden könne, um in angespannten Situationen die innere Ruhe zu bewahren.

Entspannungsmethoden können Ihnen dabei helfen abzuschalten, wieder zur Ruhe zu kommen, und mittelfristig führen sie sogar dazu dass Sie auch in Stresssituationen die nötige innere Ruhe bewahren können. Ausserdem stärken sie das Immunsystem. Schauen Sie doch rein in die Seiten über Entspannung. Finden Sie heraus ob eine für Sie passende Methode dabei ist. Ob Sie Achtsamkeitstraining, Autogenes Training, oder Progressive Muskelentspannung -bevorzugen, alles sind effektive wissenschaftlich bewährte Methoden zur Entspannung und in kurzer Zeit erlernbar.  Sie können sie jederzeit, an jedem Ort unauffällig anwenden, um in Stresssituationen die nötige innere Ruhe zu bewahren. mehr

Link e-coaching onlinecoaching

Online Coaching - Weil Ihre Zeit kostbar ist

Alte hinderliche Muster überwinden

"Wenn Sie immer nur tun, was Sie schon immer getan haben, werden Sie auch nur immer die gleichen Resultate erzielen, die Sie bisher erzielt haben"

 

Zitat: Steve De Shazer , Gründer der Lösungsorientierten Kurztherapie

 

Um  im Leben erfolgreich, ausgeglichen und gesund zu sein, ist es wichtig die eigenen Gedankenmuster zu kennen.  Zu oft sind wir in alten, negativen Gedankenmustern über uns selbst und über das Leben gefangen. In der Psychologie spricht man von Glaubenssätzen.  Als Glaubenssatz bezeichnen wir eine Überzeugung, das was wir über uns und die Welt glauben. Was  wir glauben wie wir sein müssten, wie die Anderen sind, und unsere Erwartungen an uns selbst und an Andere. Diese Gedanken sind erlernte Muster, meist aus der Kindheit. Damals hatten Sie diese Denkens- und Verhaltensweisen als Strategie erlernt, als Reaktion auf Erfahrungen die Sie gemacht hatten, oder gemachte Erfahrungen auf diese Weise interpretiert. Damals waren diese Verhaltensmuster Ihnen nützlich, sie waren Ihre einzige Möglichkeit sich die benötigte Aufmerksamkeit, Liebe und Fürsorge zu sichern. Typische Muster sind "Ich muss immer lieb und brav sein; Ich muss es allen recht machen; Ich muss immer die Beste, Klügste, Schönste sein; Ich darf nicht tun was ich will, muss mich anpassen". Es gibt noch mehr dieser Muster.  Doch nun als Erwachsene sind diese Lösungsstrategien nicht mehr nützlich für Sie, im Gegenteil. Doch jetzt sind Sie in einer anderen Situation, Sie sind erwachsen, Sie haben andere, bessere  Möglichkeiten!  Sie können sich von nicht mehr nützlichen Reaktionsmustern, Verhaltensweisen befreien. Sie können sich vom Druck befreien,  auf eine bestimmte Art und Weise sein zu müssen, leben zu müssen und dadurch bedingten  Gefühlen der Unzulänglichkeit, des Versagens, der Unfähigkeit, da wir selbstverständlich den gesetzten Ansprüchen nicht immer genügen konnten, die hohen Anforderungen nicht immer erfüllt haben. Durch diese Muster, egal welches, verursachen Sie sich selbst viel Stress, rauben sich Energie und Lebensfreude, und auch Erfolge. Doch  Sie müssen nicht länger in alten Mustern gefangen sein ! Im Lösungsorientierten Coaching  ist es möglich sich von hinderlichen alten Mustern zu lösen und diese durch neue positive Lösungsansätze  zu ersetzen. Wenn Sie Ihre negativen Gedanken auflösen, wenn Sie sich anders verhalten, werden Sie andere, neue positive Erfahrungen machen! Systemisches Lösungs- und Ressourcenorientiertes Coaching unterstützt Sie dabei. 

 

"Man kann die Probleme von heute nicht mit dem Denken von gestern lösen."

Zitat: Albert EinsteinPhysiker, Nobelpreisträger